Landeswettbewerb Mathematik

Siegerehrung Mathematik-Wettbewerb Rheinland-Pfalz

Auch dieses Jahr haben wieder sehr viele Schüler ihr Können im Mathematik-Wettbewerb Rheinland-Pfalz gezeigt.
Diesen gibt es seit 1989 für mathematisch interessierte und begabte Schüler von Stufe 8 bis 10 (in Ausnahmefällen auch für besonders begabte Schüler der Stufen 6 und 7) und fördert die selbstständige und eigenverantwortliche Beschäftigung mit mathematischen Aufgaben und Problemen. Außerdem soll es eine Vorbereitung und Hinführung auf den Bundeswettbewerb Mathematik für die Sekundarstufe 2 und damit eine "Begabtenförderung von einiger Dauer" sein. Inhaltlich geht die Mathematik über den in der Schule gelehrten Stoff hinaus.
In diesem Jahr gab es noch mehr Teilnehmer und Gewinner als im letzten Jahr und somit konnten zwölf Schülerinnen und Schüler des LiHis mit ihren erzielten Punktzahlen überzeugen.
Die Bestpunktzahl in dieser Runde erreichte Selma Bender (8b), dicht gefolgt von Simon Bauer (7e), beide durften sich über eine Urkunde und als einen zweiten Preis einen Kinogutschein freuen.
Ein dritter Preis ging jeweils an Angelina Trierweiler (8b), Dilara Bechtoldt (8b), Jonah Schnorrenberg (8b), Martha Bender (8b), Dorothea Benze (7e), Selina Affinita da Costa (8b), Hannah Reinke (8c), Emilia Kaufhold (8c), Sarah Benharkat (7e) und Janina Rohr (8b), der mit Urkunden und Büchern mit Titeln wie "Von Ziffern, Zahlen und Zeichen. Unterhaltsame mathematische Rätsel" sowie "Logische Denkrätsel" ausgezeichnet wurde.
Zudem sicherten sich alle Sieger ein Ticket für die zweite Runde, die als Hausarbeit im kommenden Jahr erfolgen wird.
Ein großes Dankeschön geht außerdem an den Förderverein, der die Sachpreise finanzierte, sowie an Frau Holzinger, die den Wettbewerb am Lina-Hilger-Gymnasium organisiert.


Von li. nach re.: Reihe hinten: Simon Bauer (7e), Hannah Reinke (8c), Emilia Kaufhold (8c), Janina Rohr (8b), Matha Bender (8b), Selma Bender (8b) Jonah Schnorrenberg (8b)
Reihe vorne: Dorothea Benze (7e), Sarah Benharkat (7e), Angelina Trierweiler (8b), Selina Affinita da Costa (8b)&xnbsp;