Chemie

"Die Endlosigkeit des wissenschaftlichen Ringens sorgt unablässig dafür, daß dem forschenden Menschengeist seine beiden edelsten Antriebe erhalten bleiben und immer wieder von neuem angefacht werden: die Begeisterung und die Ehrfurcht."

Max Planck

Chemie ist eine Naturwissenschaft, die sich mit dem Aufbau, dem Umbau und den Eigenschaften verschiedener Stoffe beschäftigt. Der Chemieunterricht in der Schule hat durch die weitreichenden Neuerungen in der Chemie, aber auch durch die daraus resultierenden Gefahren wesentlich an Bedeutung gewonnen. Er steht im Spannungsfeld der natürlichen und technischen Umwelt und soll die Schüler darin unterstützen, wichtige Inhalte zu verstehen, sondern auch zu reflektieren.

"Die Chemie untersucht und beschreibt die stoffliche Welt unter besonderer Berücksichtigung der chemischen Reaktion als Einheit aus Stoff- und Energieumwandlung durch Teilchen- und Strukturveränderungen und Umbau chemischer Bindungen. Damit liefert die Chemie Erkenntnisse über den Aufbau und die Herstellung von Stoffen, sowie dem sachgerechten Umgang mit ihnen.
Der Chemieunterricht bis zum Mittleren Schulabschluss versetzt Schülerinnen und Schüler in die Lage, Phänomene der Lebenswelt auf der Grundlage ihrer Kenntnisse über Stoffe und chemische Reaktionen zu erklären, zu bewerten, Entscheidungen zu treffen, Urteile zu fällen und dabei adressatengerecht zu kommunizieren." (Vgl. KMK Bildungsstandards im Fach Chemie)

Wichtige Kompetenzen sind dabei:


Und so bleibt abschließend zu sagen:

"Die Antworten auf die letzten Fragen der naturwissenschaftlichen Forschung werden wahrscheinlich sehr einfach sein, denn die Natur ist immer einfach in der Anlage."

Werner Heisenberg