Teamerfolg beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2019

Wie in jedem Jahr nahmen auch im Schuljahr 2018/2019 wieder einige Schülerinnen und Schüler des Lina-Hilger-Gymnasiums am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teil. Hierbei konnten sechs Schülerinnen der Klasse 7c ein tolles Ergebnis erzielen und einen der begehrten Landespreise erringen. Laura Domann, Amalia Genth, Anna Ginz, Elena Nguyen, Sarah Stöppler und Sarah Weber traten gemeinsam im Wettbewerb TEAM Schule für das Fach Englisch an und wurden für ihre Leistungen mit dem dritten Landespreis ausgezeichnet.

Als Wettbewerbsbeitrag entwickelten und drehten die Schülerinnen einen 10-minütigen Film zum Thema "What to do in London: Writing a newspaper article about the London sights". In diesem Video stellten sie die Sitzungen einer Zeitungsredaktion nach, bei denen schrittweise ein Artikel über die Sehenswürdigkeiten Londons entstand. Betreut wurden die Schülerinnen hierbei von ihrer Englisch- und Geschichtslehrerin Frau Wagner.

Erfreulicherweise wurden die Kreativität und das hohe Engagement der sechs Schülerinnen belohnt, sodass sie zur diesjährigen Preisverleihung des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen eingeladen wurden. Zusammen mit Frau Wagner fuhren die Preisträgerinnen am 12. Juni 2019 nach Ludwigshafen, wo sie für ihre Leistungen geehrt wurden. Im feierlichen Rahmen erhielten die Schülerinnen der 7c dort ihre Urkunden, sowie ein Preisgeld und englische Buchpreise. Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle, dass das Team des Lina-Hilger-Gymnasiums zu den jüngsten Preisträgerinnen und Preisträgern gehörte.

Tabea Wagner



Die Gewinnerinnen des Fremdsprachenwettbewerbs sind von links nach rechts zu sehen:
Sarah Stöppler, Laura Domann, Sarah Weber, Anna Ginz, Elena Nguyen und Amalia Genth