England-Austausch 2016/17

Im November fuhren wir mit 22 Schülern und zwei Lehrern nach Cheltenham in England. Wir besuchten mit unseren Austauschpartnern den Unterricht und unternahmen viel, sowohl in den Familien als auch als Gruppe. Wir besuchten die Cheltenhamer Innenstadt und die Städte Bristol, Gloucester und London.
In Bristol sahen wir uns den Cabot Tower auf dem Brandon Hill, die Temple Church und die Clifton Suspension Bridge an, die schon aus dem Englischschulbuch der 5. Klasse bekannt ist.
In Gloucester besuchten wir die Docks (den Hafen) und die Kathedrale, die besonders interessant war, weil dort viele Szenen für die Filmreihe Harry Potter von J.K. Rowling gedreht wurden.
In London sahen wir uns bekannte Sehenswürdigkeiten wie Big Ben, Tower Bridge, Tower, St. Paul's Cathedral und Buckingham Palace an. Leider fehlte uns die Zeit, uns den Tower oder auch St. Paul's Cathedral von innen anzusehen, aber auch so war es spannend und anstrengend genug.
Neben den Besuchen von zahllosen Sehenswürdigkeiten hatten wir jedoch immer noch etwas Zeit, uns in Gruppen von mindestens drei Personen selbständig in den Städten umzusehen. Wir verbrachten das Wochenende mit unseren Familien und trafen uns alle zusammen am letzten Abend zum gemeinsamen Essen in der Refectory (Schulmensa), wofür jede Familie etwas zu essen mitbrachte. Daraus entstand dann ein Buffet und es wurde ein geselliger Abend mit ein paar kleinen Spielen und gutem Essen. Nach zehn spannenden - und ziemlich kalten - Tagen kam dann der Abfahrtstag. Es gab Umarmungen und auch vereinzelt ein paar Tränen, aber auch peinliches Händedrücken, da sich noch nicht alle so gut kennen gelernt hatten. Nach vielen langen Stunden Bus- und etwa einer Stunde Fährenfahrt waren wir wieder am LiHi. Der Austausch war eine spannende aber auch lehrreiche Zeit, denn man lernt natürlich die Sprache besser, aber man wird auch selbständiger, da man lernt, sich in einem fremden Land unter größtenteils fremden Menschen allein zurechtzufinden. Und diese Erfahrung sollte jeder einmal gemacht haben oder noch machen.
Jetzt freuen wir uns alle auf den Besuch der Engländer im Frühjahr 2017!

Rebecca Herbster, 9b