Deutsch-Leistungskurse der Jahrgangsstufe 11 zu Gast im Pfalztheater Kaiserslautern

Am 22. Juni 2016 besuchten Schülerinnen und Schüler der Leistungskurse 11 Deutsch das Pfalztheater in Kaiserslautern. Gespielt wurde das Stück "Liebe und Information" von Caryl Churchill. Das moderne Stück aus dem Jahre 2012 wirkte auf die Zuschauer innovativ. Statt wie sonst üblich das Stück mit räumlicher Distanz zu sehen, konnten die Zuschauer das Geschehen in direkter Nähe auf der Bühne erleben, statt einer zusammenhängenden Handlung bot das Stück ein Kaleidoskop von 49 (sieben mal sieben) Szenen, die nur in einem motivischen Zusammenhang stehen.
Im Pressetext des Pfalztheaters heißt es: "Ein Geheimnis wird plötzlich übergroß, weil der eine sagt, er kann es dem anderen nicht erzählen. Zwei Fans entdecken, dass sie keine Informationen über den Lieblingsgeruch ihres Idols haben. Ein Patient im Endstadium seiner Krankheit möchte wissen, wie viel Zeit ihm noch bleibt. Warum behalten wir andere Erinnerungen als unser Partner von der gemeinsamen Zeit im Gedächtnis? Einer möchte durch Gedächtnistraining mehr Informationen im Kopf speichern können. Und was hat das Wissen über irrationale Zahlen mit unserem Alltag zu tun? Wissen bedeutet Macht. Doch was ist, wenn es zu viel wird? Wenn wir mit all den auf uns einstürzenden Informationen nichts mehr anfangen können? Die Figuren in Caryl Churchills "Liebe und Information" versuchen sich in der Informationsfülle zurechtzufinden und merken, dass sie an der Masse nur scheitern können. Churchill wirft mit ihrem Stück wichtige Fragen auf: Wie können wir die ganzen Informationen verarbeiten? Was tun wir damit? Und wie passt die Liebe, dieses irrationale Etwas, in unsere informationsgeprägte, vernünftige Gesellschaft?"

Insgesamt freute sich die Gruppe über einen interessanten Abend und behielt ein innovatives und ungewöhnliches Theaterstück in positiver Erinnerung.

S. Klenke