Schüler des Lina-Hilger-Gymnasiums zum bundesweiten Vorlesetag im PUK

Zum zweiten Mal besuchten die sechsten Klassen des Lina-Hilger-Gymnasiums zum Bundesweiten Vorlesetag das PUK in Bad Kreuznach.

Dieses Jahr kamen die Kinder in den Genuss eines Zeitzeugenberichtes zum Thema Mauerbau. Nach einer kurzen, aber herzlichen Einführung vom Fördervereinvorsitzenden Arno Lergenmüller las und erzählte Frau Monika Straytmann von ihrer spannenden Flucht durch einen 70 Meter langen, selbstgegrabenen Tunnel in den Westen - wenige Monate nach der Errichtung der Berliner Mauer. Ihre Erlebnisse wurden in in dem Buch: Mauerzeit - Als fliehen tödlich sein konnte 1961-1989 veröffentlicht, das die Geschichten vieler Fluchtversuche sammelt und im Zeitgut-Verlag erschienen ist. Gespannt lauschten die Kinder und stellten interessierte Fragen - und wieder stellte das Puk durch seine ansprechende Umgebung für die Kinder eine wunderbare Kulisse dar.

G. Bencker