Ehrung unserer Nachwuchsphysiker

Beim diesjährigen Landeswettbewerb Physik gibt es zwei Sieger, die von unserer Schule kommen. Die Arbeit von Alena Mettel (8c) wurde von der externen Jury mit einem dritten Platz ausgezeichnet. Marie Schröder (8a) kann sich sogar über einen ersten Platz freuen, der nur für hervorragende Arbeiten vergeben wird. Herzlichen Glückwunsch!

Auch in diesem Jahr mussten die Wettbewerbsteilnehmer zuhause physikalische Experimente mit Alltagsgegenständen durchführen, die auf den ersten Blick einfach aussehen. Erst in der Ausführung zeigte sich, wie viel experimentelles Geschick und abstraktes Denkvermögen gefragt ist, um einen der Podiumsplätze zu erringen. So war eine Kerzenwippe zu bauen, die Reflexionen an mehrfach-verglasten Fenstern wurden analysiert und das Richtungshören wurde mit einem Plastikschlauch gefoppt.

Maximilian Kreiter