Schülerinnen der 10d werben für "Fairtrade" am Rheinland-Pfalztag in Alzey.

Schülerinnen und Schüler der 10d hatten sich im Schuljahr 2015/2016 immer wieder mit Themen der Globalisierung und des Welthandels beschäftigt und immer wieder stießen sie auf die Themen ausbeuterische Kinderarbeit, nicht existenzsichernde Löhne, inhumane Arbeitsbedingungen.

Erster Höhepunkt der Reihe war der Besuch des Kinderrechtsexperten Benjamin Pütter von Misereor im September 2015, der die Schülerinnen und Schüler über Kinderarbeit in indischen Steinbrüchen informierte.

Am Ende des Schuljahres dann bereiteten die 10d Schülerinnen und Schüler in einem Klassenprojekt die Teilnahme am Rheinland-Pfalz Tag in Alzey vor, wo eine Delegation am 03.Juni 2016 am Stand der Fairen Städte Rheinland-Pfalz unermüdlich Überzeugungsarbeit zum Thema "Die dunkle Seite der Schokolade" leistete. Sie präsentierten selbst gestaltete Plakate und ein Spiel und verschenkten ihre Flyer und Erinnerungskärtchen für die Geldbörse.

Für die mitgereisten Schülerinnen eine intensive Erfahrung als Botschafter für den fairen Handel unterwegs gewesen zu sein.

Unterstützt wurden sie von Frau Weisgerber, Bildungsbeauftragte des Weltladens Bad Kreuznach und ihrer Lehrerin Frau Becker-Nürnberg.